We serve

Lions engagieren sich ehrenamtlich für Menschen, die Hilfe brauchen. Dabei kümmern sie sich um die Mitmenschen in ihrer Nachbarschaft genauso wie um Notleidende in aller Welt. "We serve - wir dienen" ist hierbei das Motto. Es soll zum Ausdruck bringen, dass die Hilfe in uneigennütziger und vorbehaltloser Weise erfolgen soll. Lions initiieren eigene Projekte oder unterstützen nützliche Projekte von Partner-organisationen. Übergeordnetes Ziel ist dabei die Hilfe zur Selbsthilfe. Neben sozialen Zielen fördern Lions auch kulturelle Projekte und setzen sich für Völkerverständigung, Toleranz, Humanität und Bildung ein.

Die Mitglieder bekennen sich zu offen gesprochenem Wort und betrachten Tole­ranz als wichtige Grundlage des menschlichen Zusammenlebens. Partei­politisch und konfessionell bewahren sie hierbei Neutralität.
Die Lions-Bewegung wurde 1917 durch den Chicagoer Versicherungskaufmann Melvin Jones gegründet und ist heute eine der größten Service-Cluborganisationen. Der Hauptsitz befindet sich  in Oak Brook, Illinois, USA. Lions Clubs gibt es mittlerweile in über 200 Ländern.

Schwerpunkte des Engagements sind u.a. verschiedene Programme für Kinder und Jugendliche sowie der weltweite Kampf gegen Blindheit. Die Lions-Jugendprogramme umfassen den internationalen Jugend- und Schüleraustausch, die Präventionsprogramme Lions-QuestKlasse 2000 und Kindergarten plusLions Young Ambassador, den Friedensplakatwettbewerb sowie den Lions Jugend-Musikpreis. Daneben engagieren sich Lions im Bereich Gesundheit und Prävention, helfen nach Katastrophen, organisieren Hilfslieferungen und tragen zum Erhalt deutscher Kulturdenkmäler bei. 

Der Welt-Organisation von Lions Clubs International gehören bedeutende Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens an, darunter eine Reihe von Staatsoberhäuptern. Oberster Repräsentant ist der Internationale Präsident. 1945 war Lions Clubs International maßgeblich an der Gründung des Sektors der Nichtregierungsorganisationen bei den Vereinten Nationen beteiligt und ist neben Rotary International die einzige Serviceorganisation, die als beratender Partner mit der UNO einen Konsultarstatus hat.

Weitere Informationen finden Sie auch auf den offiziellen Websiten von Lions International Foundation oder Lions Clubs Multidistrikt 111 Deutschland

Daten und Fakten

Lions Clubs International

Lions Clubs International ist eine weltweite Vereinigung freier Menschen, die in freundschaftlicher Verbundenheit bereit sind, sich den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit zu stellen und uneigennützig an ihrer Lösung mitzuwirken. Mit ca.1,4 Millionen Mitgliedern weltweit, die in mehr als 47.000 Clubs organisiert sind, ist Lions Clubs International (LCI) eine der größten Nichtregierungsorganisationen.


Die deutschen Lions Clubs

Der erste deutsche Lions Club wurde 1951 in Düsseldorf gegründet.

Heute engagieren sich in Deutschland

52.284 Mitglieder 
in 1.562 Clubs (davon auch viele Damen- und gemischte Clubs)

für die Gemeinschaft und für Menschen in Not.

Ursprünglich war die Lions-Bewegung in Deutschland eine reine Männersache. Das hat sich geändert. Heute gibt es auch viele Damen- und gemischte Clubs.

Die deutschen Lions Clubs sind im Multi-Distrikt 111 – Deutschland der Internationalen Vereinigung zusammengeschlossen und werden durch den Vorsitzenden des Governorrates vertreten. Schwerpunkte des Engagements sind u. a. verschiedene Programme für Kinder und Jugendliche, der internationale Jugendaustausch sowie der weltweite Kampf gegen Blindheit.